Analytik auf Routinedaten

Informationsgewinnung aus versichertenbezogenen Daten zur Steuerung der deutschen Versorgungs- und Verordnungsrealität

Im Rahmen der Sekundärdatenanalytik bedient sich die Data to Decision AG versichertenbezogener und sektorenübergreifender Abrechnungsdaten der Krankenkassen.

Mit Hilfe von Routinedaten führen wir fachlich fundierte und methodisch strukturierte Studien und Analysen durch. Ziel ist es, die Blackbox der Versorgungs- und Verordnungsrealität im deutschen Gesundheitswesen zu öffnen. In diesem Sinne lassen sich weitreichende Fragen zum Versorgungsgeschehen beantworten. Die gewonnenen Informationen und Erkenntnisse werden anschließend in Entscheidungsgrundlagen übersetzt.

Somit wird aus einer neutralen, realitätsgetreuen Abbildung von Versorgungsgeschehen ein Mehrwert generiert, der in Form eines Kommunikations- und Strategieinstruments für alle Akteure des Gesundheitswesens – insbesondere Industrie und Kostenträger – bedeutsam ist.

Analytics with routine data

Information Acquisition from insurant based data to steer the German reality of care and of prescription.

Within the framework of secondary data analysis & health economics and outcomes research (HEOR) Data to Decision Corp. uses insurant based and cross-sectoral reimbursement data from health insurance companies.

With the help of routine data, we conduct expert and methodically structured studies and analyses. The aim is to open the black box of the health care, outcome and prescription reality in the German health care system. In this sense, a wide range of questions concerning the health services can be answered. The resulting information and findings are then translated into decision-making bases.

Thus, from a neutral, reality-based picture of care situation, a value-added is generated, which is significant in the form of a communication and strategy instrument for all actors in the health care sector, in particular industries and payers.

Project Scheduling

Contact

Dipl.-Ges.-Ök. Miriam Ketz

Leitung Versorgungsforschung

E-Mail Miriam Ketz

+49 (0)40 - 540 905 40 - 3